Profil anzeigen

Angriff bei Kretschmer-Auftritt in Leipzig + LVZ-Wahlforum im Tapetenwerk

Leipzig UpdateLeipzig Update
Leipzig Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Nächste Woche werden es nochmal bis zu 30 Grad. Aber Leipzigs Freibäder wollen, dass Sie dann zum See fahren – denn sie schließen. Wobei: Mein Kollege Robert Nößler hat ein einziges Freibad gefunden, das noch geöffnet bleibt.
Pünktlich zum Serbst (oder doch Hommer?) beginnt dann auch wieder die Schule. Und manchen Eltern, zum Beispiel meinem Kollegen Matthias Puppe, macht das Bauchschmerzen. Er schreibt:
Das pandemische Durcheinander in den vergangenen Monaten hat viel Kraft gekostet und angesichts der inzwischen verfügbaren Impfungen gibt es sachlich keine Gründe gegen den Regelschulbetrieb mehr. Und trotzdem bleiben Bauchschmerzen bei mir, wenn ich an kommenden Montag denke. Denn die Infektionen unter den noch eher selten geschützten Kindern und Jugendlichen werden jetzt in den vollen Klassen überproportional steigen. (weiterlesen)
Bei einem Wahlkampfauftritt von Michael Kretschmer im Leipziger Stadtteil Liebertwolkwitz tauchten am Donnerstag auch gewaltbereite Protestler der „Bürgerbewegung Leipzig“ und der „Freien Sachsen“ auf. Und dann kam es sogar zu einem Angriff.
Im Leipziger Westen gab es in den letzten Wochen beängstigende Vorfälle: Kleine Päckchen, die auf der Straße herumlagen, explodierten. Menschen wurden verletzt. Nun warnte die Polizei – und seither meldeten Bürgerinnen und Bürger eine Menge neuer verdächtiger Päckchen. Wir bleiben an den Ermittlungen dran.
Tatsächlich belegte Straftaten, nämlich solche mit antisemitischem Hintergrund, sind in Leipzig auf einem Höchststand. 23 waren es im ersten Halbjahr dieses Jahres. Für ganz Sachsen wurde eine noch deutlich höhere Zahl genannt.
Im Leipziger Amtsgericht begann am Donnerstag der Prozess gegen drei Männer, die im Keller des Anwesens von Maler Michael Fischer-Art eine Drogenplantage betrieben haben. Die drei waren geständig. Und ihr Verteidiger präsentierte eine interessante Erklärung für das illegale Geschäft seiner Mandanten.
Am Freitag haben in der Dresdner Frauenkirche rund 300 geladene Gäste von Kurt Biedenkopf Abschied genommen. Steinmeier, Kretschmer oder Laschet standen beispielsweise auf der Gästeliste – und fanden am Neumarkt noch einmal letzte Worte für den verstorbenen Alt-Ministerpräsidenten.
Zuletzt möchte ich Ihnen noch den Text von meinem Kollegen Kai Kollenberg empfehlen, der Florian Oest durch seinen Wahlkreis in Görlitz begleitet hat. Denn der Kreis hat es in sich: Hier verlor zuletzt Ministerpräsident Kretschmer sein Bundestagsmandat an AfD-Chef Tino Chrupalla. Wie will Oest den Kreis jetzt zurückerobern?
Übrigens: Am Montag finden Sie uns im Tapetenwerk auf der Lützner Straße – beim Wahlforum mit allen Kandidatinnen und Kandidaten aus dem Wahlkreis Leipzig-Nord. Was genau Sie erwartet und wie Sie dabei sein können, erfahren Sie hier
Schönes Wochenende! Wünscht
Ihr Josa Mania-Schlegel, Reporter

Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

Was Leipzig und Sachsen bewegt

Letzte Ehre für Kurt Biedenkopf: So war der Trauerstaatsakt in Dresden
Demonstranten greifen Journalist bei Wahlauftritt von Kretschmer in Leipzig an
Sommer-Wetter in Leipzig: Bleiben die Freibäder doch länger geöffnet?
Nachrichten aus Deutschland und der Welt

Leihstimmen und Co.: Wie lässt sich taktisch wählen bei der Bundestagswahl?
Bundestagswahlkampf: Armin Laschets Zukunftsteam der Union kommt zu spät
Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2021: Welche Partei passt zu mir? Hier ausprobieren
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.