Profil anzeigen

Astrazeneca-Impfungen gehen weiter+++Hilfeschrei der Leipziger Wirte

Leipzig UpdateLeipzig Update
Leipzig Update
Liebe Leserinnen und Leser,
die gute Nachricht ist, dass jetzt 19 000 Impftermine in Sachsen nachgeholt werden. Mit Astrazeneca. Denn nachdem die Europäische Arzneimittelbehörde EMA am Donnerstag grünes Licht für den Impfstoff gab, darf nun auch im Freistaat wieder damit gegen Corona geimpft werden. Was mit den schon vergebenen und abgesagten Terminen ist und alle Fragen, die sich sonst zum Impfen stellen, hat mein Kollege Roland Herold aufgegriffen und beantwortet. Wie Sie wissen, war nach dem Auftreten mehrerer Fälle von Blutgerinnseln in Venen, wie auch bei einer jungen Frau in Halle, der Impfstoff zunächst gestoppt worden. Jetzt gehen die Experten aber davon aus, dass die Impfungen mit Astrazeneca gerade jetzt angesichts der steigenden Infektionszahlen doch hilfreich sind, der Nutzen deutlich die Risiken überwiegt. Dieser Meinung schließe ich mich an.
Wie so viele bin auch ich unzufrieden damit, dass es mit dem Impfen gegen Corona nur so schleppend vorangeht. Wurde uns das nicht als das erste Fenster zu mehr Freiheiten versprochen? Ich bin bloß froh, dass wenigstens unser ältestes Familienmitglied schon seine beiden Impfungen bekommen hat, mein Vater im Pflegeheim. Das gilt jetzt wenigstens als sicherer Ort.
Dafür müssen wegen der steigenden Inzidenzzahlen immer mehr Schulen und Kitas wieder schließen, ab Montag nun auch die im Landkreis Meißen. Schon gestern wurde angekündigt, dass die Schulen und Kitas in den Landkreisen Nordsachsen, Erzgebirge und Zwickau erneut dichtmachen. Eine traurige Entwicklung.
Enttäuscht sind auch die Leipziger Wirte. Nach der langen Durststrecke hatten sie so sehr auf den 22. März gehofft. Da sollte es langsam wieder losgehen, wenigstens auf den Freisitzen. Doch Leipzigs Stadtsprecher Sprecher Matthias Hasberg machte gegenüber der LVZ alle Hoffnungen zunichte: „So leid es uns tut, die Freisitze bleiben zu.“ In einem offenen Brief schreien die Wirte nun ihre Verzweiflung hinaus. Wo der Brief zu lesen ist und was die Restaurantbetreiber fordern, hat mein Kollege Anton Zirk aufgeschrieben.
Ich kann Sie unmöglich mit einer schlechten Nachricht ins Wochenende gehen lassen. Daher noch ein winziger Lichtblick: Immerhin gibt es noch ein zweites Fenster, das zu mehr Lockerungen führen könnte: die Schnelltests. In Leipzig öffnen immer mehr Teststationen. Allein 3607 Leipzigerinnen und Leipziger haben sich im Neuen Rathaus auf Corona untersuchen lassen. Mein Kollege Andreas Tappert hat für Sie die Testmöglichkeiten zusammengefasst. 
Ach so, haben Sie sich schon beteiligt an unserer Umfrage: “Wie fahrradfreundlich ist Leipzig?”. Hier können Sie noch mitmachen. Ihre Meinung interessiert uns.
Auch wenn der Winter sich heute kurz zurückgemeldet hat, so wünsche ich allen ein sonniges, etwas wärmeres Wochenende, das Lust auf Frühling macht.
Genießen Sie eine entspannten Freitagabend.
Bleiben Sie informiert, gesund und zuversichtlich.
Es grüßt Sie herzlich
Ihre Anita Kecke, Chefin vom Dienst

Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

Fragen und Antworten: Wie geht es jetzt mit den Corona-Impfungen in Sachsen weiter?
Corona in Sachsen: So hoch ist der Inzidenzwert in Ihrer Gemeinde 19.3.2021
Thrombosen bei Astrazeneca-Impfung: Greifswalder Forscher haben mögliche Ursache gefunden
Komplikation nach Astrazeneca-Impfung in Halle: Frau mit Lungenembolie in Klinik
Ab Montag Testpflicht für Besucher des Leipziger Uniklinikums
Was Leipzig und Sachsen bewegt

Schulen und Kitas im Kreis Meißen müssen schließen
Hanfplantage bei Fischer-Art: Polizei befragt Anwohner in Borna zu verhafteten Gärtnern
Stimmen Sie ab: Wie fahrradfreundlich ist Leipzig?
Wochenendwetter in Sachsen: Winterliches Leipzig zum Frühlingsanfang 
Gute Nachrichten

Leipziger BMW-Werk durchbricht die Drei-Millionen-Marke
Koala Bouddi feiert ersten Geburtstag im Zoo Leipzig
Nebenjobs trotz Corona in Leipzig: Drei Studenten berichten und geben Tipps
Nachrichten aus Deutschland und der Welt

Impfgipfelentwurf: Ab Ostern sollen die Hausärzte gegen Corona impfen
Kanzlerkandidat der Union: Söder hält Eile bei Kandidatenkür für unnötig
„Killer“-Vorwurf: Biden reagiert zurückhaltend auf Putins Gesprächsangebot
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.