Profil anzeigen

Baustellen-Flut: In Leipzig wird's noch enger + Kaiser-Audienz: Leipzig im Schlager-Fieber

Leipzig UpdateLeipzig Update
Leipzig Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
letzter Ferientag und nochmal bestes Sommerwetter: Da kann es ja nur gut gelaunt in die Schule gehen. Oder nicht? Die Sorgen vieler Eltern sind groß, dass erneut ein turbulentes Corona-Schuljahr auf ihre Kinder wartet. Und da unter 12-Jährige nicht geimpft werden können und die Schulen diesmal in jedem Fall offen bleiben sollen, lauert täglich die Infektionsgefahr im Klassenzimmer. Jakob Maske, Bundessprecher der Kinder- und Jugendärzte, prophezeit:
Es wird sich wahrscheinlich nicht vermeiden lassen, dass die unter Zwölfjährigen sich irgendwann anstecken.
Zwar rechnet Maske damit, dass ein Großteil der Kinder nicht erkranken. Dennoch fordert er neue Regeln für den Schulbetrieb. Wie diese aussehen können, lesen Sie im Interview mit ihm.
Von Luftfiltern in den Schulen hält Sachsens Kultusminister Christian Piwarz zwar wenig. Dennoch hat auch der Freistaat einige Weichen gestellt, um möglichst reibungslos wieder im Schulalltag anzukommen. Wie genau das mit der Test- und Maskenpflicht für Schüler und Lehrer laufen soll, können Sie hier nachlesen. Und für alle Erstklässler gibt es hier noch einmal den Stimmungsbericht, wie die Einschulung am Wochenende lief.
Es geht schon wieder los - nicht nur die Schüler können ab Montag davon ein Lied singen. Roland-Kaiser-Fans wissen: Es ist einer der unzähligen Hits ihres Idols. Und die gab es jetzt endlich nach langer Corona-Pause wieder live zu hören. Der Kaiser hielt an zwei Tagen Hof in Leipzig. Mein Kollege Jürgen Kleindienst mischte sich auf der Festwiese unter die 14 000 Fans, die bei den beiden Konzerten da waren. Sein Fazit: Der “coolste Anzugträger des deutschen Schlagers” hat es einfach drauf. Und sein Publikum auch. Den Bericht über den Kaiser und seinen Festwiesen-Chor gibt’s hier zum Nachlesen.
Weniger Grund für gute Laune werden indes Autofahrer am Montag haben. Die alten Baustellen in Leipzig bleiben, viele neue kommen hinzu. Besonders am gesperrten Johannisplatz droht eine weitere Staufalle. Den Überblick, was noch geht in Leipzig und was nicht, finden Sie hier.
Zum guten Schluss noch ein Stimmungsaufheller: Der Markkleeberger See ist bei Badegästen der beliebteste See Sachsens. Bundesweit liegt das Gewässer laut einer Umfrage in den Top 5 und verdrängt damit sogar den Chiemsee in Bayern. Die Reaktionen in Markkleeberg fielen erwartungsgemäß feuchtfröhlich aus.
Vielleicht finden Sie in der bevorstehenden warmen September-Woche ja Gelegenheit für einen Sprung ins kühle Wasser. Nach dem eher enttäuschenden August wäre das noch einmal ein versöhnlicher Sommerabschluss.
Ich wünsche Ihnen in jedem Fall erfrischende Gedanken und eine gelingende Woche!
Herzlichst, Ihr Olaf Majer, stellvertretender Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

„Pranger“ für Steuersünder? Sachsens Finanzminister lehnt Online-Meldeportal strikt ab
Leipzigs Johannisplatz wird Montag Großbaustelle
Inzidenz in Leipzig nähert sich 35er-Marke – Dresden springt darüber
Diese Corona-Regeln gelten aktuell in Leipzig
Was Leipzig und Sachsen bewegt

Erste Ausstellungen 2021 auf der Leipziger Messe - so liefen Cadeaux, Midora und Floriga
Andrang bei der Leipziger Ökofete: 107 Stände für ein nachhaltiges Leben
Test- und Maskenpflicht: So plant Sachsen den Start ins neue Schuljahr
Die erste eigene Klasse: Wie sich eine Leipziger Lehrerin vorm Schulstart fühlt
Lockere Zügel bei Einschulung – ein Feier-Tag mit möglichem Nachspiel
Markkleeberger See: Platz 5 in Deutschland, Spitzenreiter in Sachsen
Letztes Leipziger Freibad schließt – warum bleiben sie nicht länger geöffnet?
Leipzig: Verfolgungsjagd auf der Karli - Auto fährt auf der Felge durch die Südvorstadt
Mein Lesetipp

Altenpflege Deutschland: Wer soll uns in Zukunft pflegen? In Sachsen kursiert eine Idee
Nachrichten aus Deutschland und der Welt

Insa-Umfrage: SPD baut Vorsprung weiter aus - Fünf Prozentpunkte vor Union
Warum trieb CDU-Politiker Bareiß für Münchner Firma Auslandsschulden ein? SPD verlangt Aufklärung
Großbritannien: Was passiert, wenn die Queen eines Tages stirbt?
Auch das gibt's

Ortsschild von „Fucking“ ist jetzt im Museum - und im Ort kehrt endlich Ruhe ein
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.