Profil anzeigen

Corona-Ziel erreicht: Leipzigs Sommer kann beginnen + Was hilft gegen Liebeskummer? Leipziger Senioren haben Tipps

Leipzig UpdateLeipzig Update
Leipzig Update
Liebe Leserinnen, lieber Leser,
die nächste Woche beginnt nicht nur mit sommerlichen Temperaturen: Auch der Sommer der wiedergewonnenen Freiheiten kann endlich beginnen. Denn Leipzig hat tatsächlich das nächste wichtige Corona-Ziel für weitere Lockerungen erreicht: Die Inzidenzzahl lag am Sonnabend den fünften Tag in Folge unter 50. Nach der sogenannten 5+2-Formel fallen am übernächsten Tag weitere Beschränkungen weg. Unter anderem dürfen Schüler nun wieder ohne Wechselunterricht täglich in die Schule. Ob das die Betroffenen wirklich freut oder in Wahrheit doch mehr ihre Eltern, sei dahingestellt. Das verlorene Schuljahr findet nun zumindest auf der Zielgeraden in den gewohnten Takt zurück. Und das ist gut und wichtig so!
Was ab Montag in Leipzig außerdem wieder möglich ist, finden Sie in unserer Übersicht hier.
Wie fühlt es sich eigentlich an, wenn Fußballer nach monatelanger Zwangspause zum ersten Mal wieder auf dem Trainingsplatz stehen? Johannes David, unser LVZ-Experte für den Regionalsport, hat die Mannschaft des FSV Krostitz beim Trainingsauftakt im Kurt-Fuchs-Stadion besucht und einen herrlichen Report verfasst: Unbedingt lesen! So viel sei vorab verraten: Es war ein Kraftakt für die Landesliga-Kicker im strömenden Regen und mit ein paar Kilos zuviel auf den Rippen.
Wer die Vergangenheit nicht kennt, der versteht die Gegenwart nicht und hat auch keine Zukunft. Diesen bedeutungsschweren Satz hat immer der Großvater meiner Frau gesagt. Ein lebenskluger Mann und bodenständiger Bauer, den nach Weltkriegsschock und Gefangenschaft, Bodenreform und DDR-Misswirtschaft sowie den turbulenten Wendejahren nach 1989 so leicht nichts mehr aus der Ruhe brachte. Ich habe ihm gern zugehört, mein Geschichtsinteresse fußt auch auf seinem Merksatz. Was aber können wir heute von den Senioren wirklich lernen? Und was haben Sie selbst vom Leben gelernt? Gibt es Patenrezepte gegen Liebeskummer und wann muss man sich mal wehren? Diese Fragen haben wir sechs Leipziger Männern und Frauen im gehobenen Alter gestellt. Meine Kollegen Denise Peikert und Josa Mania-Schlegel haben sechs spannende Kurzporträts aufgeschrieben und einen Schatz an Lebensweisheiten gehoben. Der schönste Satz für mich lautet: “Man muss im Leben mehr glatt bügeln als nur seine Hemden”. So ist es!
Zum guten Schluss heute noch ein Tipp für den Sonntagabend. Auch wenn das Wetter noch zum Verweilen auf der Terrasse oder dem Balkon einlädt: Die Jubiläumsausgabe vom “Polizeiruf 110” sollten Sie nicht verpassen. Zur Einstimmung empfehle ich Ihnen die Top 10 aus 50 Jahre “Polizeiruf”, die man gesehen haben sollte. TV- und Filmexperte Norbert Wehrstedt hat sie aufgeschrieben. Auch wenn es leider mein Lieblingskommissar Horst Krause nicht geschafft hat: Seine Rangliste ist ein Lesevergnügen!
Wenn Sie mögen, wünsche ich Ihnen einen spannenden Krimi-Abend und in jedem Fall einen gelingenden Start in die neue Woche.
Herzliche Grüße, Ihr Olaf Majer, stellvertretender Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

Mietspiegel 2021: So stark können die Mieten in Leipzig ab Sommer steigen
„Es war eine Form von neuer Freiheit“ sagt Buchmessedirektor Oliver Zille über das Leipziger Lesefest
Corona-Frage des Tages

Bekommen Geimpfte mit Corona-Kreuzimpfung auch Reiseerleichterungen?
Was Leipzig und Sachsen bewegt

Corona-Regeln in Leipzig: Diese Lockerungen könnten ab morgen greifen
Corona in Sachsen: So hoch ist der Inzidenzwert in Ihrer Gemeinde 30.5.2021
Corona-Lockerungen in Leipzig: Wann öffnen Clubs ihre Außenbereiche?
Corona-Test in Leipzig: Hier gibt es kostenlose Schnelltests in der Messestadt
Goitzsche-Front-Manager Steven Dornbusch: Von den Charts an die Tanke
Unfalltod eines Familienvaters in Leipzig: „Wer soll denn sonst schuld sein?“
Es brodelt: Neo Rauch, Hartwig Ebersbach und Stefan Guggisberg zeigen ihre Kunst in Aschersleben
LVZ am Wochenende

Was alte Menschen ihrem jüngeren Ich raten würden: „Verteile Arbeit und Familie anders, als ich es getan habe“
Ein Plädoyer für den ostdeutschen Mann – Kolumne von Greta Taubert
Nachrichten aus Deutschland und der Welt

Kritik des Ostbeauftragten: Wanderwitz ist ein mutiger Mann
Trotz Rekordzahlen beim Einschlag: Baustoff Holz ist hierzulande Mangelware
Tabakprävention: WHO bezeichnet Deutschland als „Sorgenkind“ – und empfiehlt höhere Preise
Schock für den Motorradsport: 19-jähriger Schweizer stirbt
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.