Profil anzeigen

Dickes Kälte-Ei nach Ostern + Fallen Abi-Prüfungen aus? + Mehr Windkraft in Sachsen

Leipzig UpdateLeipzig Update
Leipzig Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
hoffentlich haben Sie mit Ihrem Osterspaziergang nicht bis zum heutigen Ostermontag gewartet. Ich wurde jedenfalls am Mittag beim kurzen Streifzug durch die Stadt von einem heftigen Schneeschauer eiskalt überrascht. April, April: Statt Frühlingserwachen wird uns in der Woche nach Ostern ein dickes Kälte-Ei ins Nest gelegt. Meteorologe Dominik Jung erklärt, wie lange wir noch den dicken Mantel griffbereit halten und den Winterreifenwechsel verschieben sollten.
Noch sind für Sachsens Schüler Osterferien, doch für die Abitur-Klassen wird es in gut zweieinhalb Wochen ernst. Die Prüfungen stehen bevor - oder auch nicht. Die Lehrergewerkschaft GEW hat jetzt einen Abitur-Prüfungsverzicht angeregt, wenn die Corona-Lage sich weiter zuspitzt. Das bleibt nicht ohne Widerspruch: Einige fürchten berufliche Nachteile durch ein “Not-Abitur” zweiter Klasse. Andere verweisen aufs Vorjahr und den Umstand, dass es doch schon einmal gelungen sei, einen Abschluss-Jahrgang mit Hygieneauflagen und Prüfungen in Turnhallen durch die Prüfungen zu bringen.
Der Landesschülerrat in Sachsen hat da noch ganz andere Vorstellungen: Welche genau, können Sie morgen Früh ab 7 Uhr auf LVZ.de oder in der gedruckten LVZ-Ausgabe nachlesen.
Im Kampf gegen Corona fehlt es leider immer noch an genügend Impfstoff und an einer überzeugenden Strategie. Woran es nicht mangelt ist der Ideenreichtum bei neuen Wortschöpfungen in der Politik. CDU-Chef und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat heute einen neuen Begriff in die Welt gesetzt: Der “Brückenlockdown” soll nun mit weiteren Einschränkungen die Zeit überbrücken, bis genügend Menschen geimpft sind. Nun ja, wir hatten ja schon den erfolglosen “Wellenbrecher” Ende letzten Jahres und die verpeilte “Osterruhe” in diesem Frühjahr. Vielleicht kommt ja noch der “Balkonien-Sommer”, die “Herbst-Auszeit” und schließlich der ausgedehnte “Winter-Schlaf”…
Übrigens: In der neuen Woche soll es neben Graupel, Schnee und Gewitter auch noch sehr windig werden. Auf die Windkraft setzen auch Sachsens Umweltminister und die Regionalplaner - um die Energiewende zu schaffen. Die Pläne, die jetzt allerdings vorliegen, könnten eher für einen Sturm der Entrüstung sorgen: In ländlichen Regionen sollen Windparks mit Anlagen von bis zu 270 Metern Höhe entstehen. Mein Kollege Roland Herold hat sich mit Regionalplaner Andreas Berkner unterhalten. Er sagt ganz unverblümt:
“Die Belastungen durch erneuerbare Energien trägt der ländliche Raum. Die Anlagen stehen nicht in Leipzig auf dem Markt. Deshalb muss man auch diese Gebiete und ihre Bewohner bei solchen Entwicklungen mitnehmen, um Akzeptanz zu erzielen.”
Ich wünsche Ihnen trotz bescheidener Wetteraussichten und anderer heraufziehender Stürme eine gelingende Woche. Behalten Sie sich noch ein wenig Ihre Osterfreude.
Es grüßt Sie herzlichst, Ihr Olaf Majer, stellvertretender Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

Maskenpflicht und Doppel-Test: Das gilt für Sachsens Schüler ab 12. April
Leipziger Bildungsforscher: Einige Schüler haben von der Pandemie sogar profitiert
Was Leipzig und Sachsen bewegt

Auf Corona-Streife in Leipziger Parks – Polizei kontrolliert Ostern mit Augenmaß
Seen-Sperrung im Leipziger Süden: Bürgermeister rechnet mit jahrelanger Sanierung
Nach Bedrohung mit Pistole in Oschatz: Mann tot aufgefunden
Corona-Inzidenz steigt in Sachsen wieder an – der Überblick am Montag
Oschatzer Psychotherapeutin zu Corona-Folgen: Mehr Kinder in Behandlung
Nachrichten aus Deutschland und der Welt

Lauterbach: Abstand zur Zweitimpfung verlängern - weit über 10.000 Leben retten
Bis zu 99 Prozent in Studien durchgefallen: Kaum Erfolge bei Suche nach Medikamenten gegen Corona
Mediziner rät Menschen über 60 zur AstraZeneca-Impfung
Corona-„Wunder“ im Ex-Hotspot: Portugiesen freuen sich über volle Gyms und Cafés
CO2-Grenzwerte für Verbrenner: Scheuer warnt vor zu scharfen Vorgaben für Autobranche
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.