Profil anzeigen

Gefährder, Islamisten und Political Correctness

Liebe Leserinnen, liebe Leser, natürlich ist auch bei uns, also bei LVZ.de, heute die US-Wahl das dom
Leipzig UpdateLeipzig Update
Leipzig Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
natürlich ist auch bei uns, also bei LVZ.de, heute die US-Wahl das dominierende Thema, wobei beim Verfassen dieser Zeilen immer noch nicht klar war, wer denn nun gewonnen hat. Wir haben eine Menge von Artikeln dazu am Start, darunter auch einen, der der Frage nachgeht, was in Leipzig lebende Amerikaner zu der Sache sagen. Darüber hinaus gibt es Interviews, Kommentare Grafiken, Videos und vieles mehr - bitte scrollen Sie mal durch.
Das zweite große außenpolitische Thema ist das Attentat von Wien. Dazu sagt ein Terrorismusexperte im Interview, dass es in den nächsten Monaten überall in Europa gefährlich bleiben wird. Das ist wenig tröstlich, und es kann einen das Gefühl beschleichen, unsere Gesellschaft findet sich einfach irgendwie damit ab. Da kommt ein junger Mann aus Syrien zu uns, verbüßt in Sachsen eine Haftstrafe, wird entlassen und als sogenannter Gefährder unter Beobachtung gestellt. Und dann kommt das Feiertagswochenende vom 3./4. Oktober, und da ist der Verfassungsschutz personell schlecht besetzt. Statt einer personellen Überwachung gibt es nur eine technische. Und was passiert? Unser Gefährder verlässt seine Wohnung und sticht in Dresden auf offener Straße zwei Homosexuelle aus Nordrhein-Westfalen nieder, die als Touristen ahnungslos durch die Stadt schlendern. Ein Opfer stirbt, das andere liegt im Krankenhaus. Warum bringt die Bundesrepublik nicht die Kraft auf, den Gefährder in sein Heimatland abzuschieben? Kann man mit Political Correctness radikale Islamisten im Zaume halten? Und messen wir mit zweierlei Maß, wenn es um die körperliche Unversehrtheit geht? Ein Abschiebeflug ins Krisengebiet Syrien ist unzumutbar, auf der Straße erstochen zu werden, fällt ins persönliche Lebensrisiko? Das kann nicht der Weg sein.
Der dritte Schwerpunkt ist Corona. Da gibt es unter anderem eine zu Herzen gehende Geschichte über einen Vater, der berichtet, wie das Virus ihm die Zeit mit seinem Sohn nahm. Zum Thema Corona bieten wir seit gestern übrigens ein besonderes Format an: Unter dem Motto “Offene Gedanken für geschlossene Zeiten” berichten Leipziger Theologinnen und Theologen in kurzen Videoformaten, was ihnen in diesen Lockdown-Tagen so durch den Kopf geht. Ausgangspunkt ist immer die LVZ-Schlagzeile des Tages in der gedruckten Ausgabe.
Last but not least beschäftigen wir uns auch heute wieder mit den “Querdenkern”, die für Samstag zu einer Großdemo gegen die Corona-Maßnahmen in Leipzig aufrufen. Hier macht sich die Sorge breit, dass die Kundgebung durch Rechtsradikale und Neonazis geentert werden könnte.
Bleiben Sie gesund und noch einen schönen Abend,
Ihr Jan Emendörfer,
Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

Höchster Corona-Anstieg in Leipzig +++ 69 neue Fälle +++ Polizei plant Großeinsatz zur Demo am Samstag
Coronavirus: Aktuelle Infektionslage in Sachsen, Leipzig und Deutschland
Storys aus Leipzig und Sachsen

Täglich ein Video von Kirchen und LVZ zum Lockdown
„Querdenken“: Leipziger Polizei bereitet Großeinsatz vor
Mord in Dresden: Islamisten-Angriff galt homosexuellem Paar
Corona-Nachrichten

Corona-Schicksal Gifhorn: Wie das Virus mir Zeit mit meinem Sohn stahl
Laborchef: Immer mehr Tests, aber Reagenzien werden knapp
DHfK-Handballer Lukas Binder: So läuft mein Leben in der Quarantäne
Kommt die Triage? Intensivstationen in Deutschland wegen Corona bald am Limit
Leipziger Gastro-Szene trotzt zweitem Corona-Lockdown
Nachrichten aus Deutschland und der Welt

Terrorismusexperte zum Attentat in Wien: „Wird in nächsten Monaten überall in Europa gefährlich bleiben“
Nachrichten zur Wahl in Amerika

„Wir haben die Wahl gewonnen“ behauptet Donald Trump. Das sagen US-Amerikaner aus Leipzig dazu.
Wende bei der Auszählung: Biden führt jetzt in zwei wichtigen Staaten
US-Wahl live: Die neuesten Infos – ständig aktualisiert
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.