Profil anzeigen

Hotels und Gaststätten über Ostern dicht+++Kitas und Grundschulen starten

Liebe Leserinnen und Leser, wer sich schon auf seinen Osterurlaub freute, muss die Pläne zurückstelle
Leipzig UpdateLeipzig Update
Leipzig Update
Liebe Leserinnen und Leser,
wer sich schon auf seinen Osterurlaub freute, muss die Pläne zurückstellen. Mit einem gemütlichen Familienessen im Restaurant wird es über die Osterfeiertage auch noch nichts. In Opernhäusern und Theatern dürfen sich auch frühestens nach Ostern die Vorhänge wieder öffnen. Das stellte Sachsens Regierungschef Michael Kretschmer in einem Interview mit der “Bild am Sonntag” klar. Meine Kollegen Matthias Puppe, Peter Korfmacher und ich haben dazu heute Reaktionen aus der sächsischen Kultur, dem Hotel- und Gaststättengewerbe und der Politik in Sachsen eingeholt. Hier können Sie alles genau lesen.
Kretschmer warnt vor einer erneuten Explosion der Infektionszahlen, sollte zu viel gelockert werden. Insofern ist auch die morgige Öffnung der Grundschulen und Kitas in Sachsen ein Experiment. Ich hoffe ja sehr, dass es gut geht, denn Kinder und Eltern sehnen sich nach Normalität. Und wie mein Kollege André Böhmer schreibt, wollen auch 95 Prozent der Eltern ihre Kinder wieder zur Schule schicken. Seinen Beitrag über den morgigen Start in den Schulen und Kitas lesen Sie hier.
Der Winter zeigte sich heute von seiner schönsten Seite. Bei strahlendem Sonnenschein zog es viele Leipziger ins Freie. Ob beim Schlittschuhlaufen auf dem zugefrorenen Karl-Heine-Kanal, beim Rodeln im Clara-Zetkin-Park oder beim Langlauf durch die Stadt - hier holten sich viele ein Stück vom Urlaubsgefühl, auf das sie wegen Corona verzichten müssen. Reporter Dominic Welters und Fotograf Volkmar Heinz haben die schönsten Winter-Impressionen für Sie eingefangen.
Dass aber trotz aller Euphorie auch Vorsicht geboten ist, zeigt der Fall einer Frau, die auf zu dünnem Eis des Kanals eingebrochen ist, wie mein Kollege Matthias Roth schreibt.
Und stellen Sie sich vor: Nach aller Kritik über das Impfen gibt es nun etwas wirklich Erfreuliches über eine gelungene Impfaktion. In Deutschlands längstem Wohnblock an der Lene-Voigt-Straße in Leipzig-Probstheida sind am Wochenende rund 300 Über-80-Jährige vor Ort geimpft worden. Die Aktion, über die mein Kollege Andreas Tappert informiert, gilt als Premiere, denn bislang wurde in Leipzig nur im zentralen Impfzentrum auf der Neuen Messe geimpft.
So, nun genießen Sie noch diesen schönen Sonntagabend am Valentinstag.
Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die neue Woche.
Bleiben Sie fit und zuversichtlich.
Es grüßt Sie ganz herzlich
Ihre Anita Kecke, Chefin vom Dienst

Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

Kaiserwetter: Hunderte auf dem Leipziger (Eis-)Kanal
Kretschmer: Gastro und Kultur bis nach Ostern zu – Kritik von Dehoga, Linken und Grünen
Sachsen: Grundschulen starten wieder, 95 Prozent Teilnahme erwartet
Sachsens Gastgewerbe schlägt Alarm: Drei von vier Betrieben stehen vor dem Aus
Corona-Frage des Tages

Können Paare einen gemeinsamen Impftermin vereinbaren?
Was Leipzig und Sachsen bewegt

DHL-Maschine verliert Teil von Gepäckraumtür nach Start in Leipzig
Katarina Witt bekommt nach Corona-Kritik Unterstützung aus SPD
Leipzig: Wolfgang-Heinze-Straße ab Montag stadteinwärts dicht
RB Leipzig bestätigt Abgang von Upamecano: "Herausragende Entwicklung genommen" - Sportbuzzer.de
Gute Nachrichten

Impfen im längsten Wohnblock Deutschlands: 300 Senioren in Leipzigs langer Lene behandelt
Der zum Karnevalismus bekehrte Manuel Andrack im Interview über sein neues Buch „Mein Jahr als Narr“
Nachrichten aus Deutschland und der Welt

Grüne: Verbot von Einfamilienhäusern ist kein Thema für uns
Als 13-Jährige Opfer eines Pädophilen: „Ich dachte nur noch: Überlebe!“
Trumps Impeachment: Nach dem Freispruch ist vor dem Prozess
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.