Profil anzeigen

Leipzig darf wieder raus: Ausgangssperren und Bewegungsradius gelockert

Guten Abend, liebes Leipzig,unsere Stadt ist grün. Also nicht, was Sie jetzt denken mögen. Gemeint is
Leipzig UpdateLeipzig Update
Leipzig Update
Guten Abend, liebes Leipzig,
unsere Stadt ist grün. Also nicht, was Sie jetzt denken mögen. Gemeint ist der Blick auf die Corona-Karte, die die 7-Tage-Inzidenz in Sachsen anzeigt. Dort ist Leipzig nun die kleine, grüne Insel, in der die Inzidenz unter 50 neue Infektionen je 100.000 Einwohner gefallen ist. Das ist nicht nur eine gute Nachricht für die Kliniken unserer Stadt, die Pflegekräfte und das Gesundheitsamt, sondern vor allem auch für jede Leipzigerin und jeden Leipziger. Die Stadt hat sich angesichts dieser Zahlen denn nun auch dazu entschlossen, die bestehenden Einschränkungen zu lockern. Das heißt konkret: Ab Donnerstag fällt die nächtliche Ausgangssperre ab 22 Uhr - sowie der 15-Kilometer-Bewegungsradius. Sie können also wieder etwas mehr Bewegungsfreiheit genießen. Das ist nicht nur für die Psyche in diesen Tagen sicherlich ein Gutes. Auch der Landkreis Nordsachsen hat das übrigens so in Aussicht gestellt. Mein Kollege Matthias Puppe hat das für Sie einmal nachrichtlich zusammengefasst.
Gleichwohl: Damit ist zwar der Bewegungsradius größer - aber was hilft`s? Nachdem Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) am Wochenende bereits verkündete, dass er keine Chance auf einen Osterurlaub abseits der eigenen vier Wände sehe, sind die Möglichkeiten und Aussichten klein. War es richtig, das jetzt bereits so hart zu formulieren? Oder ist das viel zu früh? Auch wir waren uns in der Redaktion uneins - und daher haben Josa Mania-Schlegel und Robert Nößler dazu ein Pro- und Contra geschrieben. Welche Meinung haben Sie? Auf LVZ.de können Sie auch einfach an einer Umfrage teilnehmen. Wir sind gespannt auf Ihr Votum.
Ein bisschen fühlte sich dieser Montag aber auch nach Normalität an: Nicht nur, weil die Bahnen wieder zuverlässiger fahren, sondern auch, weil erste Kinder in Kitas und Grundschulen zurückkehrten. Auch unsere Reporterinnen und Reporter sind daher heute früh aufgestanden, um für Sie einmal zu schauen, wie die Lage vor Ort so ist. Den Report lesen Sie hier.
Zuletzt sei noch ein Blick auf den morgigen Tag gestattet: Dann nämlich spielt RB Leipzig in der Königsklasse, der Champions League, gegen den FC Liverpool. Das wäre was gewesen! Ein Top-Spiel vor der Haustür. Es kam anders, die Corona-Reisebeschränkungen haben dem einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nun wird in Budapest gekickt (über diese Absurdität hatten wir Sie auf dem Laufenden gehalten), sei’s drum. Die Daumen sind dennoch gedrückt. Und der Klopp attestiert seinem Trainerkollegen Nagelsmann ein herausragendes Talent. Da kann ja nichts mehr schiefgehen.
Bleiben Sie am Ball - besonders bei Ihrer LVZ.
Herzlichst,
Ihre
Hannah Suppa
LVZ-Chefredakteurin

Die Corona-Lage in Zahlen - Leipzig bei Inzidenz unter 50
Mehr Bewegungsfreiheit: Sachsens Landkreise und Städte beschließen Lockerungen
Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

Zurück in Leipziger Grundschulen und Kitas – „Es ist dünnes Eis“
Protestaktion gegen Ausbaupläne für Leipziger Airport
In Sachsen 17.700 freie Corona-Impftermine in dieser Woche – Hoffnung auf höheres Tempo
Was Leipzig und Sachsen bewegt

Pro und Contra: Ist Kretschmers Corona-Absage an den Osterurlaub richtig?
Erst gefährliche Glätte, dann Turbo-Frühling: Wechselhafte Wetterwoche für Leipzig
Oschatzer Oberbürgermeister vorzeitig gegen Corona geimpft
Bestellboom im Lockdown: Diese Leipziger Restaurants kommen ohne Lieferando aus
Champions League morgen: Leipzig vs. Liverpool

Klopp spricht vor Champions-League-Duell über Nagelsmann: "Karriere wird ihn noch an einige Orte führen" - Sportbuzzer.de
Nachrichten aus Deutschland und der Welt

Kein Urlaub in den Osterferien? Stimmung unter Hoteliers „aggressiv“
Lockerungen, Grenzkontrollen, Schulen und Kitas - Worum geht es aktuell in der der Corona-Debatte?
Lauterbach zum Hass im Netz: „Diese Menschen werden mich nicht zum Schweigen bringen“
Spediteure schlagen Alarm: Das große Grenzchaos
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.