Profil anzeigen

Merkels Basta-Weg zu Ende + Ende 2021 wieder Normalität? + Folgen der Pandegamie

Liebe Leserinnen, liebe Leser, spült die zweite Corona-Welle allmählich die Macht der Kanzlerin hinwe
Leipzig UpdateLeipzig Update
Leipzig Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
spült die zweite Corona-Welle allmählich die Macht der Kanzlerin hinweg? Lange wurde Angela Merkel bewundert, für ihr nüchternes Auftreten, ihr wissenschaftlich-rationales Argumentieren in der Krise. Doch nun wird immer deutlicher: Längst sind nicht mehr alle in Landes- und Bundespolitik bereit, Merkels Basta-Weg mitzugehen.
Heute wurde es besonders einsam um sie. Die strengen Vorgaben aus dem Kanzleramt zum Beispiel zur Verschärfung der Corona-Regeln an Schulen (unter anderem Maskenpflicht auch für Grundschüler selbst bei Hofpausen, oder die Halbierung von Schulkassen) wurde offenbar gekippt. Nach allem, was man bis zum Abend hörte, wurde in hitzigen Telefon- und Videoschalten die Beschlussvorlage zur “dringenden Empfehlung” heruntergestuft. Die Folgen dieser Kanzlerin-Dämmerung werden uns noch in den nächsten Tagen beschäftigen.
Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. Dieser Meinung des klugen Bertolt Brecht hat sich unser LVZ-Chefreporter Guido Schäfer angeschlossen. Seine Ansage zum absurden Wanderzirkus der Fußball-Nationalmannschaften quer durch Corona-Europa ist eindeutig: Raus aus der Nations League! Nur weil man ja nun angefangen hat und sogar gegen die coronabelasteten Ukrainer das Spiel angepfiffen hat, muss man es nicht bis zum bitteren Ende spielen. Sind Sie auch Schäfers Meinung? Machen Sie sich hier Ihr eigenes Bild.
Die guten Nachrichten des Tages? Biontech-Gründer Ugur Sahin ist zuversichtlich, dass Ende 2021 wieder so etwas wie Normalität in Deutschland zurückkehrt. Sahin, dessen Firma den ersten erfolgsversprechenden Corona-Impfstoff in Kürze auf den Markt bringen will, schränkt aber ein: Wenn sich denn genügend Menschen impfen lassen. Etwa 70 bis 75 Prozent müssten es hierzulande sein. Das ist viel: Etwa 37 Prozent wollen sich derzeit auf jeden Fall impfen lassen, 34 Prozent geben in Umfragen an, dass sie es aktuell wahrscheinlich tun würden. Da ist noch Überzeugungsarbeit zu leisten.
Ein zweiter Impfstoff-Hersteller verkündet jetzt übrigens auch gute Studienergebnisse: Der US-Pharmakonzern Moderna meldet eine Wirksamkeit von 94,5 Prozent. Wie dieses Serum funktioniert und wer es bekommen soll, lesen Sie hier.
Zum guten Schluss heute noch etwas Erheiterndes: Haben Sie sich schon mal Gedanken gemacht, wie die Beschränkung unserer Kontakte auf nur noch einen festen Haushalt auf uns wirkt? Meine LVZ-Kollegin Janina Fleischer nimmt die “Pandegamie” in ihrer Glosse wunderbar aufs Korn.
Für diesen Abend wünsche ich Ihnen Entspannung. Lassen Sie die Alltagssorgen vor der Tür - ein Kontaktverbot für schlechte Laune!
Herzlichst, Ihr Olaf Majer, stellvertretender Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

„Querdenker“ wollen am 21. November in Leipzig wieder auf den Ring
250 neue Corona-Fälle in Leipzig +++ OBM Jung warnt vor Leichtsinn +++ Ministerpräsidenten beraten mit Kanzlerin Merkel
Storys aus Leipzig und Sachsen

Corona - Künstler bitten Sachsens Politik um Wiederöffnung von Spielstätten
Sexualisierte Gewalt an Schulen: Uni Leipzig will künftige Lehrer wappnen
JVA Waldheim: Gefangene mit Coronavirus infiziert
Offenes Zerwürfnis: Bricht die Sachsen-Koalition auseinander?
Radfahrer an der Leipziger Moritzbastei überfallen
Glosse: Pandegamie - Die Treue in Zeiten der Haushalts-Beschränkung
Was bleibt vom Vorsatz, Plastikmüll zu vermeiden? Eine Bilanz nach 20 Monaten Selbstversuch
Gute Nachrichten

Corona-Impfstoff: US-Pharmakonzern Moderna meldet Wirksamkeit von 94,5 Prozent
Nachrichten aus Deutschland

Studie zu Dax-Konzernen: Frauen im Top-Management verdienen mehr als Männer
Corona-Videos der Bundesregierung: Das ist nicht lustig
Debatte um Corona-"Denunzianten": Sollen wir andere anschwärzen?
Internationale Nachrichten

Verstöße gegen Rechtsstaatlichkeit: Ungarn und Polen blockieren EU-Haushalt und Corona-Hilfen
Russischer Winterdienst verteilt Streugut mit Knochen: Polizei ermittelt
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.