Profil anzeigen

Omikron-Krise: Feldbetten am Arbeitsplatz + Verwirrspiel für Sachsens Kultur + RB gehen Spieler aus

Leipzig UpdateLeipzig Update
Leipzig Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
wenn, ja wenn das Wörtchen “wenn” nicht wäre… Dann wäre in Sachsens Kulturszene vermutlich jetzt ein Aufatmen zu hören und Freunde von Theater, Oper oder Orchestermusik würden für die zweite Januarhälfte ihre Abendgestaltung erwartungsvoll neu planen. Jedenfalls versprach genau dies die hoffnungsfrohe Botschaft, die Kulturschaffende am Montag in einer Videoschalte mit Ministerpräsident Michael Kretschmer zu hören bekamen. Ein Sprecher aus dem Hause der für Kultur zuständigen Ministerin Barbara Klepsch nannte gar einen Termin: Ab 14. Januar könnten die Kulturbetriebe wieder öffnen. Wenn, ja wenn nicht die Omikron-Welle zuschlägt. Und das wird sie in den nächsten Wochen aller Voraussicht nach auch in Sachsen. Diese ernüchternde Kunde gab es aber erst heute - von der wiederum für Gesundheit zuständigen Ministerin Köpping. Alles klar?
Diese ganze Bandbreite der sächsischen Landespolitik zwischen bunten Öffnungsplänen und bitteren Corona-Prognosen haben heute meine Kollegin Janina Fleischer und meine Kollegen Kai Kollenberg und Jürgen Kleindienst recherchiert und aufgeschrieben. Ein Verwirrspiel mit mehreren Aufzügen.
Klarer wird’s leider auch nicht in den wirtschaftlichen Aussichten für 2022 in Sachsen. Besorgt fragen Arbeitsmarktexperten: Wie lange hält noch die Brandmauer Kurzarbeitergeld? Aus der Landesarbeitsagentur heißt es: Die Zeit wird knapp, mit jeder Woche mehr in der Pandemie werde die Brandlast größer. Die genaue Prognose verspricht (leider) nichts gutes.
In Kurzarbeit muss RB Leipzig zwar noch keinen seiner Kicker schicken. Doch auch hier wachsen die Sorgen: Denn RB geht langsam das Personal aus, drei weitere Corona-Verdachtsfälle haben sich bestätigt. Kurz vor dem Rückrundenstart - am Samstag geht’s 15.30 Uhr gegen Mainz - fehlen den Leipzigern bereits fünf positiv getestete Spieler.
Immerhin: Die Lichter werden in Leipzig auch in der Omikron-Krise nicht so schnell ausgehen. Dafür haben die Versorger in Leipzig Vorsorge getroffen - und schlagen notfalls auch Feldbetten für Beschäftigte am Arbeitsplatz auf. Wie neben Energieunternehmen die Müllabfuhr oder die Polizei in Leipzig auf die kritische Lage reagieren wollen, hat Reporter Florian Reinke herausgefunden - hier geht’s zu seinem Beitrag.
Zum Schluss heute noch ein Gastro-Tipp für die guten Vorsätze: Veganes Essen in Leipzig gibt es trotz eingeschränkter Öffnungszeiten in vielen Lokalen. Fünf Empfehlungen gibt es hier.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen guten Appetit und einen geruhsamen Abend. Und vielleicht doch ein wenig Vorfreude auf die Kultur. Die wird es irgendwann wieder geben, wenn… Warten wir es einfach ab.
Herzlichst, Ihr Olaf Majer, stellvertretender Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

Sachsen verlängert Teil-Lockdown – und rechnet mit massiver Omikron-Welle
Wie sich Leipzig auf Omikron vorbereitet - und was Polizei, Verwaltung, Stadtreinigung planen
Kippt Corona den sächsischen Arbeitsmarkt?
Die Corona-Frage des Tages

Corona: Medikament Paxlovid - Wie gut wirkt das Mittel gegen Covid-19?
Was Leipzig und Sachsen bewegt

Soll Sachsens Kultur Mitte Januar öffnen? So reagieren Leipziger Kulturmacher
So will die Stadt Leipzig mehr Service in den Bürgerbüros anbieten
Sachsens Polizei muss Verkehrskontrollen wegen Corona-Protesten reduzieren
Mutter beleidigt: Brüder wegen blutiger Rache in Leipzig vor Gericht
Leipzig: Günstige Wohnungen - Genossenschaften wollen 2022 mehr davon anbieten
Parken für lau? Streit um ungenutzte Plätze am Leipziger Flughafen
Nachrichten aus Deutschland und der Welt

Neue Studie zur Corona-Variante: Omikron führt zu milden Krankheitsverläufen
Neue Corona-Variante in Frankreich entdeckt: Was bislang über B.1.640.2 bekannt ist
CDU neben AfD: Platztausch im Bundestag – die FDP sucht das Weite
Frank-Walter Steinmeier bleibt Bundespräsident: keine Zeit für Visionäre
1000 Kilometer mit einer E-Ladung: Was kann das neue Wunderauto von Mercedes wirklich?
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.