Profil anzeigen

Rekordpreise an Tankstellen+++Alfred war der Schnellste+++Jahreswechsel so warm wie nie

Leipzig UpdateLeipzig Update
Leipzig Update
Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser,
der kleine Alfred war der Schnellste. Der Junge ist das erste Baby des neuen Jahres in Leipzig. Nicht viel später folgte ihm Lena Luisa. Mögen sie glücklich, geborgen und gesund aufwachsen. Lesen Sie hier mehr.
Hoffentlich erfahren sie nur noch aus den Erzählungen ihrer Eltern, was Corona und Pandemie bedeuten und nicht mehr am eigenen Leib. Denn die fast zweijährigen Einschränkungen des alltäglichen Lebens zermürben die Menschen zunehmend, zumal vieles nicht ganz logisch erscheint. So ist Sachsen zum Glück nicht mehr der Corona-Hotspot in Deutschland, sondern rangiert mit einem Inzidenzwert von 324 auf Platz 5 der Bundesländer. Das ist immer noch kein Grund zum Jubeln, ich weiß. Und Corona bleibt gefährlich. Die Krankenhäuser sind hoch belastet. Aber wenn das Gewandhausorchester zu Silvester vor leeren Stühlen Beethovens Neunte spielt, während die Berliner Philharmoniker vor Publikum ihr Bestes geben durften, versteht das nicht jeder. Sehr unterschiedlich sind auch die Regelungen für Gastronomie und Beherbergung. Die Bürgerinnen und Bürger wollen hier mehr mitgenommen werden, und zwar rechtzeitig. Immerhin macht Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch Hoffnung.
Corona hat ja im Politikbetrieb vieles überlagert und auch verdeckt. Mein Kollege Klaus Staeubert hat daher mal aufgelistet, welche wichtigen Projekte in Leipzig noch auf den Weg gebracht werden müssen. Dazu zählen auch die neuen Straßenbahntrassen. Mindestens eine werde wohl für Diskussionen sorgen, sagt Freibeuter-Fraktionschef Sven Morlok (FDP): die Südsehne. Konflikte mit Anwohnern der Kurt-Eisner-Straße, über die die neue Trasse wohl führen werde, sieht Morlok voraus. Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie zur Südsehne sollen im zweiten Quartal 2022 vorliegen.
Ich will Ihnen nicht die Laune verderben, aber spätestens, wenn Sie wieder tanken müssen, merken Sie es: Die Preise für Benzin und Diesel sind in Leipzig auf ein neues Rekordhoch geklettert. Deutlich über 1,90 Euro kostete ein Liter Super E5 am Samstag und Sonntag in der Spitze an Tankstellen in der Ludwig-Erhard-Straße oder der Braunstraße. Ursache dafür ist nicht nur die gestiegene Kohlendioxid-Steuer. Lesen Sie hier den Beitrag meines Kollegen Robert Nößler. Er hat auch Tipps, wie Sie sparen können.
Haben Sie auch die dicken Winterstiefel gegen leichte Sportschuhe getauscht für Ihren Neujahrs- und Nachneujahrs-Spaziergang? Das frühlingshafte Wetter machte es möglich. Für den 1. Januar meldete der Deutsche Wetterdienst (DWD) für Leipzig eine Höchsttemperatur von 13,1 Grad. An vielen Orten war es so warm wie noch nie seit der Wetteraufzeichnung.
Nun wünsche ich Ihnen einen schönen Abend und einen guten Start in die erste Woche des neuen Jahres.
Bleiben Sie zuversichtlich und gesund.
Es grüßt Sie ganz herzlich
Ihre Anita Kecke, Chefin vom Dienst

Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

Benzinpreis auf Rekordhoch: Bis 1,90 Euro an Leipziger Tankstellen - so lässt sich sparen
Lockdown: Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch setzt auf eine Kultur-Öffnung im Januar
Welche Projekte Leipzig 2022 anpacken muss
Was Leipzig und Sachsen bewegt

Corona in Leipzig und Sachsen - die Lage am 2. Januar 2022
Silvester in Leipzig: Krawalle, Böller, Schwerverletzte – so lief die Nacht
Leipziger Polizei fahndet weiter nach flüchtigem Unfallfahrer aus der Silvesternacht
Neues Buch: Eine Zeitreise ins alte Leipzig um 1850
Corona stoppt Siegeszug der IceFighters Leipzig: Heimspiel gegen Diez-Limburg abgesagt - Sportbuzzer.de
Nachrichten aus Deutschland und der Welt

Trotz Omikron: MV lockert Corona-Regeln im Westen und öffnet Kinos und Theater
Corona-Epizentrum New York: Omikron ist überall – aber auch trotziger Optimismus
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.