Profil anzeigen

Staufalle am Leipziger Adler +++ Preisrallye an der Tankstelle +++ Geht oder bleibt RB-Pokalheld Hwang?

Leipzig UpdateLeipzig Update
Leipzig Update
Liebe Leserinnen und Leser,
eine Woche lang hat meine Kollegin Julia Grass täglich einen sehr erfrischenden und facettenreichen Newsletter aufgeschrieben. Chapeau! Ich werde mir noch ein passendes Dankeschön für Sie einfallen lassen.
Heute darf ich nun wieder das Schaufenster der LVZ-Themen aus Leipzig und der Region befüllen. Es geht los mit einem absehbaren Ärgernis: Der neuen Großbaustelle am Adler. Schon vor dem ersten Spatenstich gab es hier am Montag lange Wartezeiten: Die Stadt hat eine neue Staufalle. Warum Autofahrer bis ins Jahr 2022 auf eine harte Geduldsprobe gestellt werden und warum auch Nutzer der Straßenbahn die Folgen spüren werden: Mein Kollege Anton Zirk hat nachgefragt und die Antworten aufgeschrieben.
Apropos Autofahrer: Wer nicht im Stau steht oder in Leipzig gleich ganz klima-konsequent aufs Fahrrad umsteigt, der hat einen weiteren Grund für miese Laune. Die Spritpreise an den Tankstellen fahren Rallye. Am Tag geht es bis zu sechs Mal rauf und kurzzeitig wieder runter, die Preisgestaltung der Ölkonzerne kennt kaum noch verlässliche Schlupflöcher für Sparfüchse. Bis zu 22 Cent Unterschied sind pro Liter Super oder Diesel an den Zapfsäulen in einer Stadt täglich möglich. Stichprobe am Montag in Leipzig: Am Nachmittag ging die Spanne zwischen billigster und teuerster Tankstelle um knapp 15 Cent auseinander. Was Experten dazu sagen und wie die Prognose für die Spritpreise im Mai ist, können Sie am Dienstagmorgen ab 7 Uhr auf LVZ.de nachlesen.
Ein Mittel gegen das schlechte Klimagewissen ist neben dem Verzicht aufs Auto auch das Pflanzen von Bäumen. Die Rechnung klingt ja auch bestechend logisch: Ein Baum absorbiert bis zu 13 Kilo des klimaschädlichen Kohlendioxids pro Jahr. Zwei Bäume gleichen so zumindest den CO2-Ausstoß aus, der bei einem Kilo Butter anfällt. Oder für zwei Kilo Rindfleisch. Doch Leipziger Forscher gießen nun etwas Essig in den Wein. Ihre Aussage: Künstlich angelegte Baumplantagen helfen in Sachen Artenschutz nur wenig. Gepflanzte Bäume seien im Unterschied zum natürlich wachsenden Wald sozusagen nur zweite Wahl. Warum das so ist, lesen Sie hier.
Zum guten Schluss heute der Sport: Leipzigs Pokalheld Hwang war eigentlich schon auf dem Absprung: Klubs aus England oder Mainz 05 sollen interessiert sein. Nun aber werden die Karten wohl neu gemischt. Warum der kommende RB-Trainer Jesse Marsch ein Grund dafür ist, haben meine Kollegen des Sportbuzzers herausgefunden.
Für heute wünsche ich Ihnen einen geruhsamen Maiabend. Am Dienstag soll es stürmisch werden - doch zum Muttertag deuten die Modelle tatsächlich auf Frühsommer. Warten wir es ab: Beim Warten zeigt sich die Kunst der Geduld. Nur ein Stau in Leipzig muss es nicht täglich sein.
Herzlichst grüßt Ihr Olaf Majer, stellvertretender Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

Sachsen plant Lockerungen – Perspektiven für Biergärten und Fitness-Studios
Picknick-Konzerte, Parkbühne und Festwiese: Die Terminübersicht für den Konzertsommer 2021 in Leipzig
Beute aus Leipziger Juwelier-Einbruch offenbar in Polen aufgetaucht
Leichter Inzidenzanstieg in Sachsen – Kreis Mittelsachsen weiter Hotspot im Freistaat
Was Leipzig und Sachsen bewegt

Zweite Wahl für Insekten: Künstliche Baum-Plantagen helfen kaum beim Artenschutz
Streit um Maske in Leipziger S-Bahn eskaliert
Stadtwerke errichten dieses Jahr in Leipzig 40 neue E-Ladesäulen
GEW Sachsen fordert wegen Corona Millionen-Paket für Schulen und Kitas
Porsche-Vize Lutz Meschke: „Nicht auf Populisten hereinfallen“
Dresden: Oberbürgermeister Dirk Hilbert hat Corona
Dresdner Bischof reagiert auf Missbrauchsvorwürfe gegen Ordensleute
Nachrichten aus Deutschland und der Welt

Experte zum digitalen Impfnachweis: Missbrauch muss innerhalb der App verhindert werden
Regierung drückt aufs Tempo: Geimpfte sollen ab dem Wochenende mehr Rechte bekommen
Biontech-Impfstoff: EMA prüft Zulassung für Kinder im Eilverfahren
Wiesn-Chef hält Oktoberfest-Absage für „völlig richtig“ und macht Hoffnung auf 2022
Auch das gibt's

Augustustburg: Unbekannte stehlen neun Meter hohen Maibaum
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.