Profil anzeigen

Verwirrung um Corona-Inzidenz in Leipzig + Stadtreinigung mit Radwegen überfordert

Liebe Leserinnen, liebe Leser, da geht es dahin, das Winterwunderland. Statt über fluffige Schneedeck
Leipzig UpdateLeipzig Update
Leipzig Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
da geht es dahin, das Winterwunderland. Statt über fluffige Schneedecken zu schweben und weich rieselnde Flocken auf der Nase zu fühlen, marschieren wir nun durch bräunlichen Taumatsch und müssen aufpassen, dass uns keine Dachlawine im Nacken trifft. Immerhin schaffen die steigenden Temperaturen, was der Winterdienst in Leipzig seit über einer Woche nicht geschafft hat - sie schmelzen langsam, aber sicher die Radwege frei. Die Stadt hat jetzt eingeräumt, warum sie bislang untätig blieb: Aus Überforderung.
An dieser Stelle sei noch mal gesagt: Besagte Dachlawinen, von mir eben so lapidar nebenbei erwähnt, können sehr gefährlich werden - und teuer für Hauseigentümer.
Weiter zu einer Nachricht, die sich heute rasant verbreitete: Laut Robert-Koch-Institut (RKI) hat Leipzig bereits die Corona-Inzidenz von 35 unterschritten. Angeblich habe es in den letzten 24 Stunden nur 15 Neuinfektionen gegeben, hieß es. Die Daten des Leipziger Gesundheitsamts sind allerdings etwas aktueller als die des RKI - hier liegt die Inzidenz bei 45. Solche Datenunterschiede sind ein Problem - denn bei Lockerungen soll sich an den RKI Daten orientiert werden. Ein Beispiel, wo dieses Problem besonders deutlich wurde: Obwohl das Gesundheitsamt im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge am Montag schon über die deutlich höhere Inzidenz in der Region Bescheid wusste, nahm Landrat Michael Geisler (CDU) die hinterher hinkenden Angaben des RKI zum Anlass, um Ausgangssperre und 15-Kilometer-Regel zu kippen. Nur einen Tag später musste Geisler die Lockerungen schon widerrufen, weil nun auch in Berlin die höheren Infektionswerte aus dem Pirnaer Gesundheitsamt angekommen waren. Na, herzlichen Dank, denkt sich da wohl manch einer. Den ganzen Datensalat-Wirrwarr hat mein Kollege Matthias Puppe für Sie hier zusammengefasst.
Etwas sehr Interessantes haben die Leipziger Forscher Hugo Zeberg und Svante Pääbo vom Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie herausgefunden: Das Erbe der Neandertaler in unseren Genen kann uns vor schweren Covid-19-Verläufen schützen. Allerdings hängt das sehr stark davon ab, von welchem Neandertaler man genau abstammt. Die Forscher haben nämlich auch herausgefunden, dass wiederum andere Neandertaler-Genvarianten das Risiko für schwere Covid-19-Verläufe dummerweise deutlich erhöhen. Mehr dazu lesen Sie hier.
Bleiben wir zumindest entfernt beim Thema Erbe und Genetik mit einer schönen Nachricht zum Abschluss dieser Ausgabe des Leipzig Updates: Im Zoo gibt es Zwergplumplori-Nachwuchs. Wer jetzt nicht sofort weiß, wie ein Zwergplumplori aussieht, dem sei gesagt: Das sind diese Tierchen mit den lustigen großen Augen und… ach, schauen Sie selbst:

Foto: Zoo Leipzig
Foto: Zoo Leipzig
Ich wünsche Ihnen einen guten Abend.
Herzlich
Ihre Julia Grass, Leiterin Audience & Content Development
Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

80.000 Euro Belohnung nach Brandanschlag in Leipzig +++ Museumsnacht abgesagt +++ Rückgang bei Corona-Infektionen
Stockender Datenstrom: Liegt Leipzig schon unter Inzidenz 35 – oder doch nicht?
Vom Schnee überfordert: Stadtreinigung Leipzig überlässt die Radwege dem Tauwetter
Leipziger Verkehrsbetriebe reaktivieren Nebengleise - Autos werden abgeschleppt
Corona-Frage des Tages

Was Leipzig und Sachsen bewegt

Eigenheim-Bau begrenzen? Das sagen Leipziger Politiker zum Grünen-Vorstoß
Leipziger Forscher: Neandertaler-Erbe beeinflusst Covid-19-Verlauf
Leipzig: Mit dem Impfshuttle schneller zur Spritze
Das Desaster mit DHL: Eine Familie aus Dresden fühlt sich verhöhnt
Leipziger Rathaus erteilt Uber-Partner Konzessionen für die Messestadt
Gute Nachrichten

Zoo Leipzig: Zuchterfolg bei Zwergplumploris und Schwarzrücken-Agutis
Bestellboom im Lockdown: Diese Leipziger Restaurants kommen ohne Lieferando aus
Nachrichten aus Deutschland und der Welt

Söder über Koalitionsoptionen: „FDP immer prioritärer Partner“
Corona-Mutationen: Wann kommt die dritte Welle durch B.1.1.7?
Chebli sieht „zunehmende Enthemmung“ im Internet
Plan „Hera Incubator“: So will von der Leyen die Corona-Mutationen bekämpfen
Ärztebund: Wer Astrazeneca schlechtredet, hat Mitschuld an Corona-Toten
RND-Videoschalte mit Karl Lauterbach: Schnelltests „sinnvoll, um Grundschulen zu öffnen“
Drei Verletzte nach Explosion in Lidl-Verwaltungsgebäude in Neckarsulm
Prinz Philip: Ehemann der Queen im Krankenhaus – Königshaus spricht von „Vorsichtsmaßnahme“
Erste Medaille bei der Biathlon-WM: Arnd Peiffer holt Silber im Einzel von Pokljuka - Sportbuzzer.de
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.