Profil anzeigen

Vogelattacken: Was ist los in der City? + 9-Euro-Ticket: Wohin reist Eisverkäufer-Legende Hans Höher? + Drogen und Gewalt: Ist der Hauptbahnhof noch zu retten?

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Leipzig UpdateLeipzig Update
Leipzig Update
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
wie war Ihr erster Tag mit 9-Euro-Ticket und Tankrabatt? Offen gestanden: Meiner war ziemlich unaufgeregt. Da die ÖPNV-Anbindung in meinen Wohnort Bad Düben sehr bescheiden ist und mein Tankverhalten sich eher nach leerem Tank und weniger nach den achterbahnfahrenden Preisen richtet, gingen beide Aufreger ziemlich geräuschlos an mir vorüber.
Diesen Eindruck konnten unsere Reporter heute auch in der Stadt gewinnen: Im morgendlichen Berufsverkehr war von einem größeren Andrang auf Bus und Bahn nichts zu spüren. Wer aber das 9-Euro-Ticket nutzt, zeigte sich zufrieden. Stadtredakteur Mark Daniel traf unter anderem die Eisverkäufer-Legende Hans Höher, der nach seiner Entertainer-Zeit in Leipziger Kinos nun die Zeit zum Reisen nutzt. Wohin er mit nur 9 Euro jetzt verreisen will und was andere Fahrgäste zum Auftakt des Billig-Tickets sagen, lesen Sie hier.
Sparen möchten in den nächsten drei Monaten auch Pendler, Gewerbetreibende oder Familien, die auf ihr Auto angewiesen sind. Von daher sind viele gespannt, ob der Tankrabatt nun auch tatsächlich an den Zapfsäulen ankommt. Die Antwort vom Mittwoch ist: Jein. Reporter Andreas Dunte stellte bei seinem Streifzug durch die Leipziger Tankstellenlandschaft fest: Die Preisdifferenzen sind groß, die Sprünge gewaltig. Was Autofahrer dazu sagen und warum die Spritpreise trotz Rabatts eigentlich immer noch zu hoch sind, lesen Sie gern hier nach.
Ein Problem hat Leipzig mit seinem Hauptbahnhof. Weniger mit dem kolossalen Bau, der teuer erhalten werden muss oder den Geschäften in den Promenaden, die auch schon bessere Zeiten erlebt haben. Nein, das Hauptproblem bleibt die Kriminalität. Tödliche Messerstechereien, Junkies in Parkhäusern, Raub und Diebstahl: Es vergeht kaum eine Woche ohne negative Schlagzeilen. Bereits vor zwei Jahren wurde ein wissenschaftlich ausgearbeiteter Plan vorgestellt, wie man das Problemviertel sicherer machen kann. Allein: Passiert ist noch nicht viel. Reporter Frank Döring hat nachgehakt, woran das liegt und beschreibt, welche kleinen Fortschritte es dennoch gibt.
Zum guten Schluss bleiben wir heute noch einmal in der City: Hier sorgen Schilder für Aufregung, die vor Vogelattacken am Leipziger Ring warnen. Was hat es damit auf sich? Unsere Spurensuche führt zu besorgten Rabeneltern. Die ganze Geschichte lesen Sie hier.
Ich wünsche Ihnen für heute einen geruhsamen Abend und einen sorglosen Start in die zweite Wochenhälfte. Denken Sie daran: Der Mittwoch ist für Optimisten der kleine Samstag.
Herzlichst, Ihr Olaf Majer, stellvertretender Chefredakteur

Die wichtigsten Nachrichten in Kürze

9-Euro-Ticket: Entspannter Auftakt, überwiegend positives Echo in Leipzig
9‑Euro-Ticket: Wo gilt es nicht im RE, kann ich ins Ausland?
Tanken mit Rabatt in Leipzig: „Die Preise sind immer noch zu hoch“
Was Leipzig und Sachsen bewegt

Leipziger Stadtkonzern: Gewinne vor dem Ukraine-Krieg – doch jetzt drohen höhere Preise und teure LVB-Tickets
Leipzig: Notfallmediziner und Ex-Statdrat Michael Burgkhardt verstorben
Kriminalität am Hauptbahnhof Leipzig: Verstärkte Streifen und mehr Hilfe für Obdachlose
Leipzig: Gleisbauarbeiten am Waldplatz
Leipziger Ring: Warnung vor Vogelattacken
Gebastelter Sprengstoff in Bad Düben:  Polizei warnt vor neuen Funden
Max Giesinger gibt im Leipziger Hauptbahnhof spontanes Kurz-Konzert
WGT 2022 in Leipzig: Zwölf Konzert-Tipps für das Pfingstwochenende
Nachrichten aus Deutschland und der Welt

Krankheit Putins: Russlands Präsident soll nur noch drei Jahre haben
Ukraine, Rente, Inflation: Was Bundeskanzler Scholz bei seiner Rede im Bundestag verschwiegen hat
9-Euro-Ticket: Darf bald ein IC an die Nordsee genutzt werden?
9-Euro-Ticket: Drohen Pfingsten überfüllte Züge?
Hirnturmor durch Handynutzung? Studie zeigt keinen Zusammenhang
Größte Pflanze der Welt: Forschende entdecken gigantisches Seegras in Australien
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.